Vertragsrecht

PDF
Drucken
E-Mail
Geschrieben von: Administrator
Dienstag, den 09. März 2010 um 11:08 Uhr

Im Rahmen des Zivilrechts haben wir uns auf das Vertragsrecht spezialisiert. Dabei fängt unsere Tätigkeit schon bei der Vertragsgestaltung an:
Ein von uns auf die Bedürfnisse unserer Mandanten „maßgeschneiderter“ Vertrag berücksichtigt im Gegensatz zu einem „Mustervertrag“ stets den zu regelnden Lebenssachverhalt und die aktuelle Rechtslage. Im Gespräch mit dem Mandanten wird daher der vertraglich zu regelnde Lebenssachverhalt aufgeklärt und unter Beachtung von rechtlichen und steuerlichen Gesichtspunkten in eine verständliche und systematische Form gegossen. Anders als in den oft Verwendung findenden handelsüblichen Formularverträgen, wird der Lebenssachverhalt nicht in das Vertragsmuster „hineingezwängt“.

Durch eine Konfliktprognose sollen alle etwaigen Störfälle erkannt und in zulässiger Form geregelt werden. Dabei ist zwischen dispositiven und zwingenden gesetzlichen Bestimmungen zu differenzieren. Der Gesetzgeber, vor allem unter dem Einfluss des EU-Verbraucherrechts, hat den Umfang des zwingenden Sonderprivatrechts zu Lasten der Vertragsfreiheit erhöht. Im Ergebnis soll der Vertrag das Notwendige umfassend regeln und in etwaigen Auseinandersetzungen auch durch Auslegung nicht zu erschüttern sein.

Auch bei Ansprüchen aus Verträgen stehen wir unseren Mandanten zur Seite: Wir machen offene Forderungen und Schadensersatzansprüche geltend, verteidigen aber auch gegen solche. Die Gewährleistung und die Aspekte des Verbraucherschutzes gehören ebenso zu den besonderen Aspekten des Vertragsrechtes.

Aktualisiert ( Dienstag, den 06. April 2010 um 14:20 Uhr )